Abbildung_für_Text_Regionalworkshops_Bühne.jpg
RegionalworkshopsRegionalworkshops

Sie befinden sich hier:

  1. Veranstaltungen
  2. Veranstaltungen
  3. Regionalworkshops

Digitalisierung nutzen. Ressourcen erkennen. Innovation voranbringen. Veränderung und Entwicklung gestalten.

Ressourcen erkennen und Potentiale entdecken: Dem Ziel haben wir uns mit der nächsten Projektphase im Anschluss an unsere Auftaktveranstaltung vom 24.09.2019 verschrieben. So trafen sich im November und Dezember 2019 im Rahmen von fünf regionalen Workshops insgesamt 74 Kolleginnen und Kollegen aus dem DRK in Schleswig-Holstein, um die Digitalisierungsvorhaben gemeinsam zu konkretisieren.

 

In den Workshops haben sich die KollegInnen über den Stand der Digitalisierung in ihren Kreisverbänden und Einrichtungen ausgetauscht, bisherige Erfolgsbeispiele besprochen sowie deren jeweilige Erfolgsfaktoren diskutiert. Die in der Auftaktveranstaltung erarbeiteten vier Schwerpunktthemen sind konkretisiert und weitergedacht worden, so dass es nun einen abgestimmten Ausganspunkt für alle Beteiligten gibt, um gemeinsame Ressourcen für die weitere Digitalisierung einzusetzen. Wir teilen das vorhandene Wissen, tauschen Erfahrungen aus und entwickeln Bewährtes gemeinsam weiter, um die DRK-eigenen Potentiale zu nutzen.

 

Ergebnisse: In den Arbeitsphasen und Gesprächen der einzelnen Workshops fanden sich viele gleiche und verwandte Themen wieder, die zur weiteren gemeinsamen Bearbeitung den vier Schwerpunktthemen der Digitalisierung Personalwesen, Pflegealltag, Arbeitsplatzorganisation und Kommunikation sowie Bildungsangebote zugeordnet wurden.

In 2020 werden wir nun diese Themenschwerpunkte aus der gemeinsamen Arbeit im Rahmen unserer nächsten Meilensteine von D.R.I.V.E. weiter ausgestalten. Dies bedeutet unter anderem, dass in Fachgruppen z. B. Themen wie die elektronische Personalakte oder Innovationen für den Pflegealltag gemeinsam angepackt, inhaltlich ausgearbeitet und umgesetzt werden. Darüber hinaus werden verschiedene Weiterbildungsmodule entwickelt und als E-Learning oder Blended Learning angeboten. Thematisch sollen sowohl Medien- als auch Methodenkompetenzen wie z. B. die Kollegiale Beratung aufgegriffen werden. Parallel werden ebenfalls Maßnahmen umgesetzt, die das Projektziel der Weiterentwicklung von Führungskompetenzen im digitalen Transformationsprozess unterstützen (Workshopreihe Führung 4.0).